Zurück aus Martinique – Back from Martinique
März 03, 2016
Startseiten-Erasmus 11 aufregende Tage liegen nun hinter uns, im tropischen Martinique. 4 Schüler und 2 Lehrer der Evangelischen Schule Dr. Eckart Schwerin aus Hagenow, sowie Mirko Schütze von der Sophie Medienwerkstatt, machten sich auf dem Weg zur karibischen Insel. Martinique liegt zwischen dem karibischen Meer und dem Atlantischen Ozean und ist ein Überseedépartement und eine Region Frankreichs. Sie ist ein vollintegrierter Teil des französischen Staates und damit auch Teil der Europäischen Union. Aber warum waren wir überhaupt da?

Das Erasmus+ Programm ist ein Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. Die Evangelische Schule in Hagenow konnte innerhalb des Erasmus+ Programms das Medienprojekt „Movieing through art into the future“ mit Partnerschulen in Portugal, der Türkei, Italien, England und Martinique starten. Ziel ist es sich kennenzulernen und nach drei Jahren einen gemeinsamen Film über die ideale europäische Schule zu präsentieren. Darin wird unter anderem den Fragen nachgegangen, wo es das beste Schulessen gibt, welcher Stundenplan der beste ist, ob es ein ideales Schulgebäude oder das optimale Klima gibt oder welche Umgebung für das Lernen besonders förderlich ist.

Das Projekt läuft nun schon seit 2 Jahren und wird nächstes Jahr im März enden. Dann soll der gemeinsam produzierte Film über die perfekte Schule der Öffentlichkeit präsentiert werden. Jedes Partnerland hat bis jetzt schon 2 Kurzfilme über ihre Region produziert die auf der etwinning Seite veröffentlicht sind. ►►https://twinspace.etwinning.net/6290/home◄ ◄

In Martinique waren alle Kinder der Partnerländer bei Gastfamilien untergebracht. Sie haben dort die meiste Zeit verbracht und hatten so einen tiefen Einblick in die Kultur und Lebensweise. Durch das enge Zusammenleben sind auch viele Freundschaften entstanden und viele Tränen bei der Abreise vergossen worden.

In den 11 Tagen waren wir viel auf der Insel unterwegs. Es gab z.B. Ausflüge zum höchsten Berg der Inseln dem Vulkan Mount Pelée, gemeinsames Yole-Segeln, wo bei jeder Böe die Segler an Stäben klettern, die seitlich am Boot herausragenden um das Gleichgewicht des Bootes zu halten.

Es gab verschiedenen Workshops und natürlich wurde von den Schülern alle Ausflüge gefilmt und viele Interviews gemacht. Freut euch auf einen tollen Film über unsere Martinique Reise. Hier gibt es schon mal einige Fotos von unserer Reise:


» Alles lesen
Kommentare » 
0
Preisverleihung Google Impact Challenge 2016 in Berlin
Februar 26, 2016
Gestern wurden im Berliner Cafe Moskau die Gewinner der Google Impact Challenge 2016 bekannt gegeben. Leider war unsere Medienwerkstatt nicht unter den Gewinnern. Wir sind darüber natürlich sehr traurig. Dennoch sind wir stolz von über 2000 Bewerbern, einer der 200 Finalisten gewesen zu sein.

Dies haben am gestrigen Abend Jörg Thadeusz (Moderator), Philipp Justus (Vice President Google Deutschland) und Jacquelline Fuller (Director of google.org), die durch den Abend moderiert haben, auch noch einmal eindringlich verdeutlicht. Insbesondere Frau Fuller war sichtlich angetan von den ehrenamtlichen / sozialen Engagements in Deutschland, die in dieser Form und Menge in ihrer Heimat USA nicht zu finden sind.

Letztendlich wurde soviel Engagement und Projektvielfalt dennoch belohnt und so wurde am Abend bekannt gegeben, dass auch die 100 weiteren Finalisten, die nicht gewonnen haben, dennoch 1000 Euro von google als Starthilfe bekommen.

Wir möchten uns an dieser Stelle auch bei euch bedanken, dass ihr für die Sophie Medienwerkstatt abgestimmt habt. Zusammen mit all unseren Schülern werden wir gemeinsam besprechen, wie wir die 1000 € sinnvoll einsetzen werden.

Die Medienwerkstatt macht weiter, das ist keine Frage!


Auf der anschließenden Feierlichkeit hatten die Gewinner und Finalisten, die Möglichkeit sich in einer Slow-Motion Aufnahme, die direkt auf YouTube hochgeladen wurde, zu verewigen.

Als stellvertretender Vorstand der Sophie Medienwerkstatt e.V. vor Ort, habe ich diese Gelegenheit genutzt und spendiere somit ein wenig symbolischen Trost für die Medienwerkstatt in Form von buntem Konfetti bei 800 Bildern pro Sekunde. :)


» Alles lesen
Kommentare » 
1
Stimmt für uns ab bei der Google Impact Challenge | Deutschland 2016
Februar 23, 2016
Bis morgen den 24.02.2016 könnt ihr noch für unsere Medienwerkstatt bei der Google Impact Challenge 2016 abstimmen! Was wir mit dem Geld noch anschaffen würden, verraten euch die Schüler und Schülerinnen des Robert-Stock-Gymnasiums aus Hagenow.

» Alles lesen
Kommentare » 
0
Just 2 days here and Martinique TV already made a TV Clip about the Erasmus+ Project
Februar 21, 2016
Wir sind kaum 2 Tage hier und Martinique TV hat einen Beitrag über das Erasmus+ Projekt gedreht. Wir haben gestern die Schule und ihre Schüler kennengelernt und am Montag beginnen die Workshops.

Ich bin untergebracht bei dem Biolehrer der Schule und wie ich rausgefunden habe, ist er auch noch Martial Arts Kämpfer, der jeden Abend mit seinen Nun Chocks vor dem Fernseher trainiert. Natürlich habe ich ihn gefragt ob er mir einiges beibringen kann, also geht es nächste Woche in the Gym 😉

Alle 21 Schüler sind bei ihren Gastfamilien untergebracht und werden sicher viele aufregende Geschichten erleben, die wir versuchen in unsere Doku einzubauen. Hier sind 35 Grad und bis jetzt habe ich nur einen Moskito Biss. Heute geht es mit allen 12 Lehrern der 6 Partnerschulen auf Erkundungstour und mit Sicherheit auch zum Strand. So kann es eigentlich weitergehen…

» Alles lesen
Kommentare » 
0
Erasmus+ Projekt: Auf dem Weg in die Karibik.
Februar 18, 2016
Das Erasmus+ Projekt führt mich diesmal für 1,5 Wochen nach Martinique in die Karibik. Kann man mal machen! 😉 Mit dabei sind 4 Schüler und 2 Lehrer der Evang. Schule Hagenow.

Natürlich ist auch viel Kameraequipment dabei, denn in Martinique werde ich verschiedene Medienworkshops für alle 5 Projektpartner aus Europa durchführen. Natürlich werde ich auch die ganze Reise dokumentieren. Jetzt geht es nach Paris wo wir unsere türkischen Partner treffen und nach 14 Stunden sollten wir auf der Insel angekommen sein. Versorge euch die Woche natürlich mit Fotos und Videos.

» Alles lesen
Kommentare » 
1
Stimmt für uns ab bei der Google Impact Challenge | Deutschland 2016
Februar 16, 2016
Stimmt für unser Projekt, denn es ist besser die Schüler bleiben bei uns sitzen, als in der Schule 😉 – Ein Film von Schülern der Europaschule Hagenow.

» Alles lesen
Kommentare » 
0
Stimmt für uns ab bei der Google Impact Challenge | Deutschland 2016
Februar 14, 2016
Was braucht unsere Medienwerkstatt eigentlich noch? Das haben die Schüler des Robert-Stock-Gymnasiums aus Hagenow in diesem 50 Sekunden Clip aufgenommen.

» Alles lesen
Kommentare » 
0
5. Winterferien Animationskurs in Schwerin
Februar 13, 2016
AtaraxiaAnimation2016 Der 5. Winterferien Animationskurs für die Musik und Kunstschule Ataraxia Schwerin ist heute zu Ende gegangen. 9 Kinder, 1 Woche und 1 Ziel: ein eigener Trickfilm!
Herausgekommen ist ein ca 10. Minuten, selbst ausgedachtes Märchen über 4 zerstrittene Söhne die ihrem kranken Vater einen letzten Gefallen tun.
„Die schlaue Heliantha“ wird dieses Jahr ihre Premiere bei einer der TeeTime Veranstaltungen der Ataraxia feiern.
Es war eine schöne Woche mit kreativen und motivierten Kids, die gerne länger gearbeitet haben als es geplant war. Bald wird dann auch unser mittlerweile 8. StopMotion Film online zu sehen sein.

» Alles lesen
Kommentare » 
0
Stimmt für uns ab bei der Google Impact Challenge | Deutschland 2016
Februar 10, 2016
Was wir (unter anderem) mit dem Fördergeld machen würden, zeigen euch die Schüler der Evangelischen Schule „Dr. Eckart Schwerin“ aus Hagenow.

» Alles lesen
Kommentare » 
0
Wir sind im Finale bei der Google Impact Challenge Deutschland 2016
Februar 08, 2016
GoogleImpactChallenge JuryGIC Aus Tausenden Bewerbungen wurden 210 Finalisten, 200 für lokale Projekte und 10 Leuchtturm-Projekte, von einer prominenten Jury ausgewählt. Ab heute wird bis zum 24. Februar öffentlich abgestimmt wer von den Finalisten die Gewinner sind.

Von den 200 Finalisten für die lokalen Projekte, erhalten die 100 Projekte mit den meisten Stimmen eine Fördersumme von 10.000 €. Ein Projekt von den zehn Leuchtturm-Projekten erhält 500.000€.
Wir sind unter den 200 lokalen Projektideen mit unserer Medienwerkstatt nominiert und brauchen eure Unterstützung.


Sollten wir gewinnen, würden wir damit unseren Ausbau der Medienwerkstatt in Hagenow ein sehr großes Stück näher kommen und würden unsere leere Medienwerkstatt mit Studiotechnik, Tischen, Stühlen, Schränken und einer kleinen Küchenecke ausstatten.

45 Sek. Clip der Evang. Schule Hagenow (Studiowand) ►► http://bit.ly/1Tj8VKf
50 Sek. Clip des Robert-Stock-Gymnasiums Hagenow (Technik, Möbel) ►► http://bit.ly/1PKIs2e
37 Sek. Clip des Europaschule Hagenow (Couch) ►► http://bit.ly/1oqQOoI
37 Sek. Clip des Robert-Stock-Gymnasiums Hagenow (Küche) ►► http://bit.ly/1QAhz6I

Hier ist ein 3 Minuten Video das unseren Umbaustart zeigt ►► Eine Medienwerkstatt in Hagenow

Wir brauchen eure Hilfe! Stimmt für uns ab!


Teilt diesen Beitrag gerne mit Freunden und wir Danken euch jetzt schon für eure Unterstützung. Weitere Infos über den Wettbewerb gibt es hier: Google Impact Challenge Deutschland 2016

» Alles lesen
Kommentare » 
2
SOPH!E Fundstück #30
Februar 01, 2016

Dieser Animationsfilm lief schon auf über 180 Festivals und gewann mehr als 50 Auszeichnungen. „The Present“ ist an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg entstanden und es geht um einen kleinen Jungen der von seiner Mutter ein Geschenk bekommt, wofür er sich nicht wirklich begeistern kann.
—————————————————————————————————————————————————- In unserer Rubrik SOPH!E Fundstücke zeigen wir interessante Videos aus dem Netz, die unserer Meinung nach interessant, lustig oder einfach inspirierend sind. Abonniere unsere News, Facebook oder Twitter.

» Alles lesen
Kommentare » 
0
Neuer Animationsfilm der Freien Waldorfschule Schwerin ist online
Januar 29, 2016
Vimeo-ichbinich ichbinich Dieser Animationsfilm entstand 2014 mit Schülern der Freien Waldorfschule und wurde zusammen mit der Russischlehrerin Frau Korneeva entwickelt und umgesetzt.

Auf der bunten Blumenwiese geht ein kleines Tier spazieren. Es fühlt sich mit vielen anderen Tieren verwandt – obwohl es keinem ganz gleicht. Es ist kein Elefant, keine Papagei, kein Hund und langsam beginnt es an sich zu zweifeln. Aber dann erkennt das kleine Tier: Ich bin nicht irgendwer, ich bin ich.

На красочные цветы луговые маленькое животное ходит. Он чувствует себя со многими другими животных, используемых, – хотя он никогда очень похожи. Это не слон, попугай нет, ни одна собака и медленно начинает сомневаться в себе. Но тогда обнаруживает небольшое животное: Я не кто-нибудь, я.

VIEL SPAß MIT: я – это я Das Kleine Ich Bin Ich

» Alles lesen
Kommentare » 
0
Gedenkveranstaltung im Rathaus Ludwigslust
Januar 28, 2016
Premiere-Rathaus-LWL-SpurenderVergangenheit Der Verein Mahn- und Gedenkstätten im Landkreis Ludwiglust-Parchim e.V. erinnerte mit einer Gedenkveranstaltung, gestern am 27. Januar in Ludwigslust an die Opfer der Hitlerdiktatur.
Die öffentliche Gedenkveranstaltung begann um 11Uhr an der Gedenkstätte Am Bassin mit der Einweihung der Gedenkstätte, die zum Teil neu gestaltet wurde. Der Bürgermeister der Stadt Ludwigslust, Reinhard Mach, erinnert an diesem Ort an die 200 Opfer des KZ Wöbbelin, die am 7. Mai 1945 auf Befehl der amerikanischen Militärbehörden dort bestattet wurden.

Nach der Kranzniederlegung wurde die Veranstaltung im Saal des Rathauses Ludwigslust fortgesetzt. Landrat Rolf Christiansen sprach zum Gedenken an alle Opfer des Nationalsozialismus, auch der Region, an die Opfer der KZ-Außenlager Neustadt-Glewe, Boizenburg und Wöbbelin sowie an die vielen Opfer der Todesmärsche, die in den letzten Monaten und Tagen des Zweiten Weltkrieges quer durch Deutschland getrieben wurden.

Anschließen wurde unser Dokumentarfilm „Spuren der Vergangenheit – Ludwigslust 1933 bis 1945″, 2 Mal vor ca. 80 Gästen gezeigt. Die Schüler des Filmprojektes der damals 8. Klasse der Regionalschule Rastow stellten ihr Projekt den interessierten Gästen vor. Nach der 2. Vorstellung um 18:30 Uhr gab es eine Diskussionsrunde mit den Zeitzeugen und den Gästen. Viele Gäste erzählten von Erinnerungen aus ihrer Kindheit und hatten viele Fragen an unsere Zeitzeugen Dieter Ueltzen und Reinhard Heißner.

Seit der Kinopremiere am 15. Oktober 2015 im LUNA-Filmtheater Ludwigslust, wurde unser Dokumentarfilm dort nun schon zum 13. Mal im Kino ausgestrahlt und erreichte bisher 773 Erwachsenen und 205 Schülern. Am 31. Januar gibt es die nächste Vorführung im LUNA Filmtheater. Anmeldung unter: Tel. 038753/80792, Fax: 038753/88342 oder info@gedenkstaetten-woebbelin.de

» Alles lesen
Kommentare » 
0
„Spuren der Vergangenheit“ erneut im LUNA Filmtheater Ludwigslust
Januar 18, 2016
12507098_1002352523140861_1032115734741837018_n Aufgrund der großen Nachfrage wurde unser Dokumentarfilm „Spuren der Vergangenheit-Ludwigslust 1933 bis 1945“ nun schon zum 7. Mal im LUNA Filmtheater Ludwigslust gezeigt. Auch letzten Sonnabend und Sonntag, dem 16. und 17. Januar 2016, jeweils um 15:00 Uhr und um 16:30 Uhr waren die Kinosäle wieder voll besetzt.

Der Dokumensfilm ist ein Projekt Mahn und Gedenkstätten Wöbbelin und wurde von Schülern der damals 8. Klasse der Regionalschule Rastow produziert. Der Film zeigt die Spuren in einer Stadt aus der Zeit des Nationalsozialismus und des zweiten Weltkrieges.
Im Mittelpunkt des Films stehen Interviews mit den beiden Ludwigsluster Zeitzeugen Dieter Ueltzen und Reinhard Heißner, die auch am Samstag den interessierten Zuschauer Rede und Antwort standen. Sie berichten über die bewegenden Ereignisse aus ihrer Kindheit in den Jahren 1938 bis 1945. Originalaufnahmen aus dem National Archives Washington, historische Fotos, Dokumente aus der Zeit aus Privatarchiven und dem Stadtarchiv Ludwigslust ergänzen die Berichte, insbesondere zum Bombenangriff am 22. Februar 1945 auf Ludwigslust und zur Beerdigung der Opfer des KZ Wöbbelin Am Bassin.

Das Filmprojekt wurde von der Stiftung der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin gefördert und vom Verein Mahn- und Gedenkstätten im Landkreis Ludwigslust – Parchim e. V. unterstützt.

» Alles lesen
Kommentare » 
0
Was isst heute? Dönerstag!
Dezember 17, 2015
Doenerstag_VimeoCover Neuer Film von Schülern des Gymnasialen Schulzentrum aus Wittenburg.
Tom ist neu in der Stadt und hat Hunger. Also beschließt er, sich einen Döner zu kaufen, doch eine mysteriöse Stimme lässt ihn nicht in Ruhe Essen und überredet ihn, sich auf die Suche nach dem Ursprung des Döners zu machen.

Viel Spaß mit Was isst heute? Dönerstag!

» Alles lesen
Kommentare » 
0




Zeige alle SOPH!E Fundstücke